Autohaus Lehmann GmbH
03493-37630

Nissan News

YT Thumbnail for Feature video highlighting Nissan's milestones in developing EV and e-POWER cars.
Developing
Kombination und Modulaufbau der Kernkomponenten von e-POWER und rein elektrischen Antrieben; weniger Platzbedarf und bis zu 30 Prozent geringere Kosten; Nissan Ambition 2030 sieht zunehmende Elektrifizierung vor
Nissan präsentiert Prototyp eines elektrifizierten Antriebsstrangs der Zukunft

Wesseling (09.03.2023) Deutschland - Nissan hat die nächste Generation elektrifizierter Antriebe präsentiert. Der „X-in-1“-Prototyp kombiniert die Kernkomponenten, die sowohl im e-POWER System als auch in vollelektrischen Antrieben zum Einsatz kommen. Durch die modulare Bauweise will Nissan die Wettbewerbsfähigkeit seiner elektrifizierten Antriebsstränge weiter verbessern, ihre Größe um zehn Prozent verringern und die Kosten gegenüber 2019 um 30 Prozent senken.

Während der „3-in-1“-Prototyp für Elektrofahrzeuge Elektromotor, Wechselrichter und Untersetzungsgetriebe enthält, kommen in der „5-in-1“-Variante für Modelle mit e-POWER zusätzlich ein Generator und ein Übersetzungsgetriebe zum Einsatz.

Women’s World Car of the Year (WWCOTY) 2023 has awarded Nissan X-Trail as Best Large SUV 2023 for its thirteenth edition.
Auszeichnung durch 63 internationale Automobiljournalistinnen; Familien-SUV qualifiziert sich für das Finale zur Wahl des besten Autos des Jahres 2023; robuste Optik trifft auf Flexibilität und elektrifizierten Allradantrieb
Nissan X-Trail ist das beste große SUV bei den Women’s World Car of the Year Awards

Wesseling (21.02.2023) Deutschland - Der Nissan X-Trail triumphiert bei den Women's World Car of the Year (WWCOTY) Awards: Bei der 13. Auflage der ausschließlich von Automobiljournalistinnen verliehenen Auszeichnung wurde das Modell zum besten großen SUV des Jahres 2023 gekürt. Die Jury lobte die Geräumigkeit, das komfortable Fahrverhalten und den elektrifizierten Antriebsstrang e-POWER.

Nissan X-Trail e-POWER: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,7 bis 5,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 152 bis 131*

Erfolgreicher Abschluss des Pilotprojekts auf Londoner Straßen; Blaupause für die Nutzung städtischer Infrastruktur; von britischer Regierung unterstütztes Konsortium nutzt Nissan LEAF als Basisfahrzeug für 1.600 autonome Kilometer
Nissan treibt mit ServCity autonomes Fahren in Städten voran

Wesseling (17.02.2023) Deutschland - Nissan bereitet den Weg für das autonome Fahren: In dem britischen Projekt ServCity ist die Antriebstechnik an Bord eines Nissan LEAF erfolgreich im Stadtverkehr erprobt worden. Das staatlich geförderte Pilotprojekt, an dem sich neben dem japanischen Automobilhersteller weitere Konsortialpartner beteiligt haben, steht jetzt kurz vor dem Abschluss.

Nach drei Jahren Forschung und mehr als 1.600 zurückgelegten Testkilometern wurde ein Konzept entwickelt, das britischen Städten helfen soll, fortschrittliche autonome Fahrzeugtechnologien in die städtische Infrastruktur zu integrieren. Im Rahmen des Projekts wurde auch untersucht, wie Städte in Zukunft einen „Robotaxi“-Service für Stadtbewohner und Pendler anbieten können.

Nissan LEAF e+ mit 62 kWh Batterie: Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 18,5; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+*

Nissan LEAF mit 40 kWh Batterie: Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 17,1; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+.*

Betriebsergebnis von 2,05 Milliarden Euro und Nettogewinn von 815 Millionen Euro; deutliche Verbesserungen im dritten Quartal; Finanzprognose für das Gesamtgeschäftsjahr bleibt unverändert
Nissan gibt Finanzergebnisse für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2022 bekannt

Yokohama (09.02.2023) Japan - Die Nissan Motor Co., Ltd., hat heute die Finanzergebnisse für die ersten neun Monate des am 31. März 2023 endenden Geschäftsjahres 2022 bekanntgegeben.

Der konsolidierte Nettoumsatz beläuft sich für den Zeitraum von April bis Dezember 2022 auf 7,50 Billionen Yen (53,19 Milliarden Euro). Das Unternehmen erzielte ein Betriebsergebnis von 289,7 Milliarden Yen (2,05 Milliarden Euro), was einer Umsatzrendite von 3,9 Prozent entspricht. Der Nettogewinn1 lag bei 115,0 Milliarden Yen (815 Millionen Euro).

Expeditionsfahrzeug am südlichen Rand des Polarkreises präsentiert; Reise vom Nord- zum Südpol startet im März; Modifikationen an Aufhängung und 39-Zoll-Reifen für extremes Terrain
Modifizierter Nissan Ariya für „Pole to Pole“-Expedition vorgestellt

Reykjavík (02.02.2023) Island - Um arktischen Bedingungen etwas näher zu kommen, wählten Nissan und das Expeditionsteam von „Pole to Pole“ die isländische Hauptstadt Reykjavík aus, um den modifizierten Ariya vorzustellen. Dieser wird schon bald seine über 27.000 Kilometer lange Reise vom Nord- zum Südpol antreten.

Ab März nehmen der britische Abenteurer Chris Ramsey und seine Frau Julie das vollelektrische Crossover-SUV mit auf eine Tour durch atemberaubende und gleichzeitig extreme Umgebungen, darunter eisige und schneeverschneite Gebiete, steile Berghänge und unwirtliche Dünenlandschaften. Gemeinsam mit Arctic Trucks, Spezialist für Polarexpeditionsfahrzeuge, hat Nissan den Ariya auf dieses Abenteuer vorbereitet.

Zusammenarbeit stärken und Wertschöpfung maximieren; Überkreuzbeteiligung von 15 Prozent mit Sperrfrist und Stillhalteverpflichtung angestrebt; Verwaltungsräte müssen noch zustimmen
Nissan und Renault stellen die Allianz auf eine neue Basis

Wesseling (30.01.2023) Deutschland - Die Nissan Motor Co. Ltd. hat in konstruktiven Gesprächen mit der Renault Group über neue Grundlagen ihrer Partnerschaft einen wichtigen Meilenstein erreicht.

Ziel ist es, die Allianz zu stärken und die Wertschöpfung für alle Beteiligten durch einen dreistufigen Ansatz zu maximieren.

Nissan wagt sich in das sogenannte Metaverse vor; Kunden sollen mit Metaverse neue Wege der Innovation erkunden; Kundenbedarf soll so noch besser abgebildet werden
Auf dem Weg ins Metaversum: Nissans neuestes Tool für verbesserte Kundenerlebnisse

(19.01.2023) - Metaversum (oder Metaverse) – das Wort ist in aller Munde und vereint spannende Technologien wie Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR), Blockchain und vieles mehr. Für Nissan stellt das Metaverse eine neue Basis dar, um das Unternehmensziel voranzutreiben: Innovationen anzustoßen, um mithilfe moderner Technologien das Kundenerlebnis zu bereichern.

„Das Metaversum bietet Nissan unglaublich neue, aufregende und vielversprechende Chancen. Wir sind gespannt darauf, auf dieser Technologie aufzubauen zu können und zu erforschen, was die Zukunft bringt, und freuen uns, unsere Kunden auf diese Reise mitzunehmen“, sagt Coralie Musy, Vice President, Brand & Customer Experience bei Nissan Africa, Middle East, India, Europe and Oceania (AMIEO).

Modifiziertes Elektroauto wird im Februar der Öffentlichkeit präsentiert; Abenteurer Chris Ramsey plant Tour mit über 27.000 Kilometern Länge; allradgetriebener Ariya trotzt extremen Bedingungen
Nissan Ariya auf vollelektrischer Expedition von Pol zu Pol

Wesseling (16.01.2023) Deutschland - Mit dem Nissan Ariya vom Nordpol bis zum Südpol: Während die Vorbereitung zu einer ganz besonderen Expedition mit dem vollelektrischen Crossover-SUV auf Hochtouren laufen, gewährt der Automobilhersteller einen Blick hinter die Kulissen von „Pole to Pole“.

Der modifizierte Nissan Ariya, der die Expeditionsteilnehmer vom Nord- zum Südpol bringt, wird über 27.000 Kilometer unter teilweise extremen Bedingungen zurücklegen. Der britische Abenteurer Chris Ramsey und seine Frau Julie sind für die Leitung der Expedition zuständig und nehmen den allradgetriebenen Ariya e-4ORCE mit auf das Abenteuer ihres Lebens.

Nissan ARIYA, 63-kWh-Batterie, 160 kW (218 PS): Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 18,5-17,6; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+++*

Nissan ARIYA, 87-kWh-Batterie, 178 kW (242 PS): Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 18,5; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+++*

Nissan ARIYA e-4ORCE, 87-kWh-Batterie, 225 kW (306 PS): Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 19,5; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+++*

Verschärfte Tests untermauern hohes Sicherheitsniveau des Coupé-Crossovers; mehr als 400 Crashtests durchgeführt und über 100 Datenpunkte analysiert; Elektroantrieb ohne Kompromisse bei aktiver und passiver Sicherheit
Mit dem Nissan Ariya auf der sicheren Seite

Mit dem Nissan Ariya sind Autofahrer auf der sicheren Seite: Um höchste Standards zu erfüllen, wurde das vollelektrische Coupé-Crossover umfangreichen Crashtests unterzogen.

Das Flaggschiff trägt wie alle neuen Modelle der japanischen Automobilmarke zur Nissan Ambition 2030 bei: Die Unternehmensvision strebt eine saubere, sichere und integrative Welt an, in der niemand mehr im Straßenverkehr zu Tode kommt. Hierfür wurde der Ariya im Nissan Technical Centre im japanischen Atsugi auf Herz und Nieren geprüft. Die Ingenieure haben Hunderte Crashtests durchgeführt: Neben Frontal-, Seiten- und Heckaufprall wurden auch Unfälle mit Fußgängern auf der Straße simuliert.

„Mehr als 100 Datenpunkte wurden beim Ariya ausgewertet“, erläutert Gen Tanabe, als Mitglied der „Passive Safety Evaluation Group“ für die Sicherheit des Ariya zuständig. „Da der Ariya in vielen verschiedenen Ländern verkauft wird, führen wir von der frühen Entwicklungsphase bis zur Markteinführung mehr als 400 Tests durch.“

Erstes Kräftemessen der neuen Gen3-Rennwagen; leistungsstärkere Fahrzeuge in Kirschblüten-Lackierung und neues Fahrerduo; Nissan erstmals selbst für Team verantwortlich
Nissan bereitet sich mit Testfahrten auf neue Formel-E-Saison vor

Wesseling (13.12.2022) Deutschland – Nissan stellt die Weichen für die kommende ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft: Auf dem Circuit Ricardo Tormo im spanischen Valencia starten in dieser Woche (13. bis 16. Dezember) die Testfahrten für die nächste Saison. Die im Rot der Kirschblüten lackierten Gen3-Rennwagen, ein Verweis auf das japanische Erbe des Teams, stellen sich dem ersten Vergleichstest.

Neben den leistungsstärkeren Fahrzeugen setzt Nissan, das erstmals in der vollelektrischen Rennserie unter eigenem Namen antritt, auf das neue Fahrerduo Norman Nato und Sacha Fenestraz. Mit einem Formel-E-Sieg und der Vizeweltmeisterschaft in der Super Formula verbinden beide sowohl Erfahrung als auch Jugendlichkeit miteinander.

Schlüsselkomponente der Unternehmensstrategie „Nissan Intelligent Mobility“; innovatives System sorgt für Elektro-Fahrgefühl; für Qashqai und X-Trail verfügbar
Elektrifiziert und effizient: Der Nissan e-Power Antrieb

Eppstein (01.12.2022) Deutschland – Die e-Power Technologie von Nissan ist eine Schlüsselkomponente der Unternehmensstrategie „Nissan Intelligent Mobility“ und bietet Kunden einen Einstieg in die Welt der Elektromobilität. Die besondere Kombination aus Benzin- und Elektromotor schafft ein elektrisches Fahrgefühl, ohne dass ein externes Nachladen der Batterie erforderlich ist.

Mehr als 70 Prozent der europäischen Crossover-Kunden sind Untersuchungen von Nissan zufolge überwiegend im städtischen und vorstädtischen Umfeld unterwegs. Hier spielt das exklusiv von Nissan entwickelte System, das der Hersteller im Qashqai und im neuen X-Trail einsetzt, seine Stärken aus.

Nissan X-Trail e-Power: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,7 bis 5,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 152 bis 131.**

Nissan Qashqai e-Power: Gesamtverbrauch (l/100km): kombiniert 5,3 bis 5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120 bis 122.*

Stärkere Gen3-Boliden in japanischer Kirschblüten-Lackierung vorgestellt; Norman Nato und Sacha Fenestraz als neues Fahrerduo im Einsatz; 2023 erstmals als eigenständiges Nissan Team in vollelektrischer Serie unterwegs
Nissan bereit für die neue Saison in der Formel-E-Weltmeisterschaft

Wesseling (30.11.2022) Deutschland – Nissan bläst in der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft zum Angriff: In Madrid wurden jetzt die Nissan e-4ORCE 04 Rennboliden samt ihrer neuen Lackierung vorgestellt. Die integrierte Kirschblüte, die Nationalblume Japans, verweist nicht nur auf die japanische DNA des Teams, sondern symbolisiert gleich in mehrfacher Hinsicht einen Neuanfang.

Nissan blickt inzwischen auf eine 85-jährige Geschichte im Motorsport und mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Elektromobilität zurück. Mit der erneuten Teilnahme an der vollelektrischen Rennserie bringt das Unternehmen beide Traditionen zusammen und untermauert zugleich seine Nachhaltigkeitsziele für eine elektrifizierte Zukunft.

Serie „50 Jahre Nissan in Deutschland“; Ausblick auf die Strategie der kommenden Jahre; Feststoffbatterien und insgesamt 23 E-Modelle im Fokus der Entwicklung
Visionen für die Mobilität von morgen

Wesseling (22.11.2022) Deutschland – Vor 50 Jahren startete Nissan seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland. Wir nehmen Sie in dieser Serie von Pressemitteilungen mit auf den Weg durch die Historie des ältesten japanischen Automobilproduzenten. Ein Weg, der stets von Innovationen geprägt war und von den Anfangstagen bis heute unzählige Erfolgsgeschichten hervorgebracht hat. Der zehnte und letzte Teil dieser Serie gibt einen Ausblick auf die Zukunft der Marke und bevorstehende Innovationshighlights. Mit seiner langfristigen Unternehmensvision „Nissan Ambition 2030“ hat das global agierende Unternehmen Nissan seine Weichen für die Zukunft gestellt. Dabei verfolgt es das Hauptziel, bis 2050 über den gesamten Lebenszyklus hinweg klimaneutrale Produkte anzubieten. In Europa wird es schon bis zum Ende des Geschäftsjahres 2023 für alle Pkw eine elektrifizierte Antriebsoption geben, drei Jahre später sollen elektrifizierte Modelle mehr als 75 Prozent des Gesamtabsatzes in der Region ausmachen.

Serie „50 Jahre Nissan in Deutschland“; acht treue Vertragspartner seit 1972; von der anfänglichen Skepsis zum großen Durchbruch
Die Händler der ersten Stunde

Wesseling (17.11.2022) Deutschland – Vor genau 50 Jahren startete Nissan seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland. Wir nehmen Sie in dieser Serie von Pressemitteilungen mit auf den Weg durch die Historie des ältesten japanischen Automobilproduzenten. Ein Weg, der stets von Innovationen geprägt war und von den Anfangstagen bis heute unzählige Erfolgsgeschichten hervorgebracht hat. Der neunte Teil der Serie beleuchtet die Händler der ersten Stunde, die bis heute treue Nissan Vertragspartner sind.

Serie „50 Jahre Nissan in Deutschland“; Vom ersten Pick-up bis zum vollelektrischen Transporter; Townstar EV feierte im Herbst Europapremiere
Experte im Nutzfahrzeugsegment

Wesseling (14.11.2022) Deutschland – Vor genau 50 Jahren startete Nissan seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland. Wir nehmen Sie in dieser Serie von Pressemitteilungen mit auf den Weg durch die Historie des ältesten japanischen Automobilproduzenten. Ein Weg, der stets von Innovationen geprägt war und von den Anfangstagen bis heute unzählige Erfolgsgeschichten hervorgebracht hat. Der achte Teil der Serie beleuchtet die Aktivitäten von Nissan im Segment der leichten Nutzfahrzeuge (LCV).

Townstar EV, 45-kWh-Batterie, 90 kW (122 PS): Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 17,4-32,1 CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+++**

Serie „50 Jahre Nissan in Deutschland“; frühe Version des elektronischen Stabilitätsprogramms bereits 1971; Nissan LEAF als erstes vollelektrisches Großserienauto
Innovationen, die begeistern

Wesseling (21.09.2022) Deutschland – Vor genau 50 Jahren startete Nissan seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland. Wir nehmen Sie in dieser Serie von Pressemitteilungen mit auf den Weg durch die Historie des ältesten japanischen Automobilproduzenten. Ein Weg, der stets von Innovationen geprägt war und von den Anfangstagen bis heute unzählige Erfolgsgeschichten hervorgebracht hat. Der siebte Teil der Serie beleuchtet die zahlreichen Innovationen, die Nissan im Laufe der Jahrzehnte auf den Markt gebracht hat.

Elektrotransporter läuft im französischen Werk in Maubeuge vom Band; basiert auf der CMF-C-Plattform der Allianz; Meilenstein auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft
Produktionsstart für den vollelektrischen Nissan Townstar

Wesseling (12.09.2022) Deutschland – Nissan hat mit der Produktion des Townstar EV begonnen. Die vollelektrische Variante des neuen Kompakttransporters basiert auf der CMF-C-Plattform der Allianz und wird im Kompetenzzentrum für Kleintransporter in Maubeuge, Frankreich, hergestellt.

Mit dem Townstar EV macht Nissan einen weiteren wichtigen Schritt zur Verwirklichung der Nissan Ambition 2030 und dem Unternehmensziel, bis 2050 klimaneutral zu sein. Das Modell kommt diesen Herbst nach Europa und knüpft an den Erfolg des Nissan e-NV200 an. Nissan nutzt seine Erfahrung im Segment der elektrisch betriebenen leichten Nutzfahrzeuge (e-LCV) und hat hier seine Stärken in den Bereichen Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit weiter ausgebaut.

Townstar EV, 45-kWh-Batterie, 90 kW (122 PS): Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 17,4-32,1 CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+++**

Sportlich-muskulöses Design trifft auf fortschrittliche Technologien; Fahrspaß durch e-POWER und e-4ORCE Allradsystem; einziges elektrifiziertes Siebensitzer-SUV in seinem Segment
Neuer Nissan X-Trail geht in die Vollen

Wesseling (06.09.2022) Deutschland – Bühne frei für den neuen Nissan X-Trail: Mit der Europapremiere der vierten Modellgeneration geht die elektrisierende Produktoffensive der japanischen Marke in die nächste Runde.

Die als Fünf- und Siebensitzer erhältliche Neuauflage des X-Trail greift die bewährte DNA auf, die das Familienfahrzeug seit nunmehr 20 Jahren kennzeichnet: Ein sportlich-muskulöses Design trifft auf hohen Nutzwert und einen fortschrittlichen Allradantrieb. Damit bleibt das SUV, das sich bis dato weltweit fast sieben Millionen Mal verkauft hat, der ideale Begleiter für Abenteuer mit der ganzen Familie.

Nissan X-Trail: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,6 bis 5,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 172 - 131*

Automobilhersteller zeigt neuen Primastar – Seaside by Dethleffs; attraktiver Messe-Einstiegspreis: 62.950 Euro (brutto)
Nissan auf dem Caravan Salon 2022 in Düsseldorf

Wesseling (16.08.2022) Deutschland – Pünktlich zum Caravan Salon 2022 öffnet Nissan die Auftragsbücher für den neuen „Primastar – Seaside by Dethleffs“. Der kompakte Urban Camper wird auf der Weltleitmesse für mobiles Reisen präsentiert, die vom 26. August bis zum 4. September in Düsseldorf stattfindet. Zum Marktstart bietet Nissan den Primastar Seaside zu einem attraktiven Messe-Einstiegspreis ab 62.950 Euro (brutto) an.

Die Ausbauspezialisten von Dethleffs haben einen geräumigen Urban Camper entwickelt, der über eine Küchenzeile und bis zu sechs Einzelsitzplätze sowie vier Schlafplätze verfügt. Das Schienensystem im Fahrgastraum, das über die gesamte Fläche im Boden eingelassen ist, erlaubt eine modulare Bestuhlung und damit maximale Flexibilität für alle Beladungssituationen.

Serie „50 Jahre Nissan in Deutschland“; Erfolgsmodelle von Kompakt- bis Nutzklasse; vollelektrischer Nachfolger des Micra angekündigt
Helden des Alltags

Wesseling (04.08.2022) Deutschland – Vor genau 50 Jahren startete Nissan seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland. Wir nehmen Sie in dieser Serie von Pressemitteilungen mit auf den Weg durch die Historie des ältesten japanischen Automobilproduzenten. Ein Weg, der stets von Innovationen geprägt war und von den Anfangstagen bis heute unzählige Erfolgsgeschichten hervorgebracht hat. Der sechste Teil der Serie beleuchtet die Alltagshelden in der Modellhistorie von Nissan.

Serie „50 Jahre Nissan in Deutschland“; erstes japanisches Elektroauto Tama feierte schon 1947 Premiere; LEAF als Erfolgsmodell und Sammler prestigeträchtiger Auszeichnungen
12.07.2022 - Vorreiter der Elektromobilität

Wesseling (12.07.2022) Deutschland – Vor genau 50 Jahren startete Nissan seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland. Wir nehmen Sie in dieser Serie von Pressemitteilungen mit auf den Weg durch die Historie des ältesten japanischen Automobilproduzenten. Ein Weg, der stets von Innovationen geprägt war und von den Anfangstagen bis heute unzählige Erfolgsgeschichten hervorgebracht hat. Der fünfte Teil beleuchtet die Meilensteine im Bereich Elektromobilität.

Elektrisches Fahrgefühl ohne Reichweiten-Sorgen; speziell für europäische Fahrer weiterentwickelt; Markteinführung im September
Nissan Qashqai e-Power: Einzigartiger Antrieb für den Crossover-Bestseller

Wesseling (06.07.2022) Deutschland – Der Nissan Qashqai setzt erneut Maßstäbe im Crossover-Segment: Mit der neuen e-Power Technologie hält jetzt ein innovatives elektrifiziertes Antriebssystem Einzug in den Pionier.

Der Qashqai ist das erste Nissan Modell in Europa mit dem e-Power Antrieb. Das exklusive Nissan System ist ein zentraler Baustein in der Elektrifizierungsstrategie des Unternehmens und bietet ein direktes, effizientes und leises Fahrerlebnis. Der Vorverkauf des neuen Nissan Qashqai e-Power in Deutschland startete am 1. Juli, ab September werden die Fahrzeuge im Handel verfügbar sein.

Nissan läutet neue Unternehmensära ein; Testfahrten der mit Spannung erwarteten Modellneuheiten in Schweden; Elektrifizierung berücksichtigt die individuelle Bereitschaft und Anforderungen der Kunden
Nissan setzt Stockholm unter Strom: mit dem Ariya und dem Qashqai e-Power

Wesseling (06.07.2022) Deutschland – Mit den europäischen Testfahrten des Nissan Ariya und des Qashqai e-Power macht Nissan einen wichtigen Schritt auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft. Die Veranstaltung findet in Schweden statt, einem bei der Elektromobilität und der Einführung von Elektroautos weltweit führenden Land. Die Gäste haben die Möglichkeit, zwei neue Nissan Modelle zu erleben, die die Produktoffensive von Nissan in Europa anführen.

Serie „50 Jahre Nissan in Deutschland“; Qashqai und Juke legten Grundstein für Marktführerschaft in ihren Klassen; neuer Juke rollt erstmals als Vollhybrid auf die Straße
Der Pionier des Crossover-Segments

Wesseling (13.06.2022), Deutschland – Vor genau 50 Jahren startete Nissan seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland. Wir nehmen Sie in dieser Serie von Pressemitteilungen mit auf den Weg durch die Historie des ältesten japanischen Automobilproduzenten. Ein Weg, der stets von Innovationen geprägt war und von den Anfangstagen bis heute unzählige Erfolgsgeschichten hervorgebracht hat. Der vierte Teil der Serie beleuchtet den Erfolg der Marke im Crossover-Segment.

Kompakte Abmessungen einer Limousine vereint mit besserer Übersicht und der Robustheit eines Offroaders – als der Qashqai 2007 mit diesen Merkmalen auf den Markt kam, gab es nichts Vergleichbares. Die erste Generation des Modells verband das Beste zweier Welten und sprach damit Kunden an, für die der Kauf eines SUV bis dahin nicht in Frage gekommen wäre. Schon wenig später zeigte sich, welches Eroberungspotenzial im Qashqai steckte: Mehr als 70 Prozent der Käufer waren zuvor eine Limousine oder ein SUV-Modell einer anderen Marke gefahren.

Umzug von Brühl in die Nachbarstadt am Rhein; neue Räumlichkeiten fördern „New Work“-Idee; Konzept ist auf flexibles und digitales Arbeiten zugeschnitten
Nissan eröffnet neuen Bürostandort in Wesseling

Wesseling (30.05.2022), Deutschland – Eine neue Arbeitswelt für eine neue Arbeitskultur: Die Nissan Center Europe GmbH hat ihren Bürostandort von Brühl ins benachbarte Wesseling verlegt. Seit Mitte Mai ist die Stadt am Rhein zwischen Köln und Bonn neuer Standort der Deutschlandzentrale des japanischen Automobilherstellers. In seinen frischen Räumlichkeiten etabliert das Unternehmen nun ein Arbeitskonzept nach dem „New Work“-Prinzip.

Dabei stehen vor allem Flexibilität und offene Kommunikation im Fokus. Es gibt kaum feste Sitzplätze, stattdessen sorgt eine weitgehend offene Bürolandschaft für einen lockeren Austausch untereinander. „Wir haben die Chance unseres Umzugs nach Wesseling genutzt, um für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein digitales, flexibles und mobiles Arbeiten zu ermöglichen“ so Vincent Ricoux, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH. „Unser ‚New Work‘-Prinzip fördert den kreativen Austausch, wobei das konzentrierte und ungestörte Einzelarbeiten in ruhigen Bereichen weiterhin möglich ist.“

Serie „50 Jahre Nissan in Deutschland“; acht Nissan Vertragspartner der ersten Stunde auch heute noch dabei; Expansionen, Erweiterungen und Umzüge
Meilensteine auf dem deutschen Automobilmarkt

Brühl (16.05.2022), Deutschland – Vor genau 50 Jahren startete Nissan seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland. Wir nehmen Sie in dieser Serie von Pressemitteilungen mit auf den Weg durch die Historie des ältesten japanischen Automobilproduzenten. Ein Weg, der stets von Innovationen geprägt war und von den Anfangstagen bis heute unzählige Erfolgsgeschichten hervorgebracht hat. Im zweiten Teil dreht sich alles um die Highlights des Herstellers auf dem deutschen Markt.

Schon einige Jahre vor dem offiziellen Marktstart von Nissan berichtete die deutschsprachige Presse positiv über die Modelle des japanischen Herstellers, die im Nachbarland Österreich bereits erhältlich waren. Da sich in der Bundesrepublik jedoch vorerst kein Vertriebspartner finden ließ, lief der Import und Verkauf ab 1972 zunächst über vier unabhängige Vertriebszentren in Oldenburg, Essen, Rüsselsheim und München. Im Auftaktjahr erzielte Nissan einen Marktanteil von 0,06 Prozent; die Fahrzeuge firmierten damals noch unter dem Namen Datsun, der Exportmarke des Nissan Konzerns.

Coupé-Crossover sowie Nissan Pavillon für Design ausgezeichnet; Ariya stellt Nissan Kompetenz im Bereich Elektromobilität unter Beweis; Konzept „Zeitloser Japanischer Futurismus“ spiegelt japanische Tradition wider
iF Design Award für den Nissan Ariya

Yokohama (22.04.2022), Japan – Doppelerfolg für Nissan: Der neue Ariya sowie der Nissan Pavillon im japanischen Yokohama sind jeweils mit dem renommierten iF Design Award prämiert worden. Für eine Auszeichnung mit dem Designpreis sind die fünf Bewertungskriterien Idee, Form, Funktion, Differenzierung und Wirkung ausschlaggebend.

Der Ariya stellt die Kompetenz von Nissan im Bereich Elektromobilität unter Beweis. Seine Kombination aus schlichtem, modernem Design und fortschrittlichen Technologien beschreibt Nissan als Designkonzept des „Zeitlosen Japanischen Futurismus“. Markante Muster und Symbole, in denen Einflüsse der japanischen Tradition deutlich werden, sind elementarer Bestandteil dieses Konzepts. So schmücken die japanische Kirschblüte Sakura sowie das stilisierte Kumiko-Muster den Ariya an verschiedensten Stellen am und im Fahrzeug.

Der runde Nissan Pavillon, der 2020 für eine begrenzte Zeit geöffnet wurde, war ein Ort, an dem die Besucher in die Zukunft der Mobilität eintauchen und sie hautnah erleben konnten. Auf dem Gelände des interaktiven Markenzentrums, das sich unweit der globalen Firmenzentrale des Herstellers befindet, wurden der Nissan Ariya sowie das neue Markenlogo erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt.

Renommiertes Qualitätssiegel würdigt Gestaltung des Coupé-Crossovers; „Zeitloser Japanischer Futurismus“ wird hervorgehoben; insgesamt siebter Red Dot Award für Nissan
Nissan Ariya gewinnt Red Dot Design Award

Yokohama (20.04.2022), Japan – Vollelektrisch zum Erfolg: Pünktlich zum Bestellstart in Deutschland hat der Nissan Ariya den „Red Dot Award für Produktdesign 2022“ gewonnen. Die renommierte Auszeichnung, die alljährlich von einer Experten-Jury verliehen wird, würdigt die hochwertige, ästhetische Optik des Stromers. Nissan gewinnt den Preis damit bereits zum siebten Mal.

Der loungeartige Innenraum des Ariya bietet eine einladende und komfortable Umgebung für Fahrer und Passagiere gleichermaßen. Das E-Fahrzeug kombiniert das Know-how des Herstellers im Bereich Elektromobilität mit den neuesten vernetzten Technologien und markiert das nächste Kapitel in der Unternehmensgeschichte von Nissan.

Langfristiges Bekenntnis zur vollelektrischen Weltmeisterschafts-Serie; volle Kontrolle über das operative Geschäft des Teams; nächster Schritt auf dem Weg zur Elektrifizierung und Klimaneutralität
Nissan übernimmt Formel-E-Team e.dams

Yokohama (12.04.2022), Japan – Nissan bekennt sich zur ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft und übernimmt das e.dams Rennteam: Der langjährige Partner aus dem französischen Le Mans zeichnete bislang für die Aktivitäten der Marke in der vollelektrischen Rennserie verantwortlich. Mit der Teilnahme an der Formel E unterstreicht Nissan sein langfristiges Engagement für die Elektrifizierung und Nachhaltigkeit, das auch Teil der Unternehmensvision „Nissan Ambition 2030“ ist. Als Nissan e.dams Formula E Team kämpfen Nissan und e.dams seit 2018 gemeinsam in der vollelektrischen Meisterschaft. Die Übernahme des Rennteams ist der logische Schritt, mit dem der japanische Automobilhersteller die volle Kontrolle über sein Formel-E-Projekt übernimmt. Auch an der sogenannten „Gen3“-Ära, die die Saisons neun (2022/23) bis einschließlich zwölf (2025/26) umfasst, wird sich Nissan beteiligen.

Elektrisches Tablett serviert japanische Ramen blitzschnell und in Top-Qualität; präzise Steuerung mittels zweier Elektromotoren erhöht Komfort und Sicherheit
Erstklassige Nudeln dank Nissan e-4ORCE Allradsteuerung

Yokohama (07.03.2022), Japan – Komfortabel und sicher: Mit dem Nissan e-4ORCE Allradsystem kommen nicht nur Autos problemlos an ihr Ziel. Auch Nudelschüsseln erreichen ihren Bestimmungsort.

In dem jetzt veröffentlichten Video zum Nissan e-4ORCE Ramen Counter liefert ein motorisiertes Serviertablett schnell die beliebten japanischen Ramen aus. Dank der intelligenten Allradsteuerung, die unter anderem im neuen vollelektrischen Coupé-Crossover Nissan Ariya zum Einsatz kommt, wird während der Fahrt ein Überschwappen der Schüsseln genauso verhindert wie allzu viel Bewegung. So landet das Nudelgericht in Restaurant-Qualität beim Besteller – ein eindrucksvoller Beleg für die Leistungsfähigkeit der Nissan Technik.

Erprobung autonomer Fahrtechnik im Herzen Londons; modifizierter Nissan LEAF manövriert selbstständig; beschleunigte Entwicklung alltagstauglicher Technik
ServCity: Autonomes Fahren im komplexen Umfeld

London (18.02.2022), Großbritannien – Auf dem Weg zum autonomen Fahren startet in Großbritannien ein großangelegtes Forschungsprojekt: Im Rahmen von „ServCity“ erproben Nissan und fünf weitere Partner nun die autonome Fahrtechnik im Herzen Londons. Der auf drei Jahre angelegte und vom Staat sowie der Industrie gleichermaßen finanzierte Feldversuch soll mögliche Hindernisse für den Einsatz autonomer Fahrzeuge in Städten identifizieren.

Nach monatelanger Entwicklung, Simulation und Erprobung auf privaten Teststrecken erklimmt ServCity die nächste Stufe: Das auf dem vollelektrischen Nissan LEAF basierende ServCity Connected and Autonomous Vehicle (CAV) wird ab dem 21. Oktober 2022 inmitten der britischen Hauptstadt auf Herz und Nieren getestet. Um sicher durch die Straßen zu manövrieren und mögliche Gefahren zu vermeiden, erfolgt die Erprobung in dem in Greenwich beheimateten Smart Mobility Living Lab (SMLL) von TRL, das über die notwendigen infrastrukturellen Sensoren und die entsprechende Verarbeitungsleistung verfügt.

Nissan LEAF mit 40-kWh-Batterie: Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 17,1-16,6; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+*

*Die angegebenen Verbrauchswerte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

**Verbrauch, CO2 Emissionen: Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO₂Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs und CO₂-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Abbildungen zeigen Sonderausstattung.